Was wir tun!

schutzlos – wehrlos e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht Kinder und Jugendliche vor Gewalt in ihrem Zuhause zu schützen.

Dieses Ziel wollen wir erreichen, indem wir auf verschiedene Arten aktiv werden.

Wir vergessen nicht!
Auf dieser Gedenkseite tragen wir die Schicksale von Kindern, die Opfer von Misshandlungen, Missbrauch, Vernachlässigung oder anderen Formen von Gewalt geworden sind, aus unterschiedlichen Pressemeldungen zusammen, erzählen und wahren diese in Form einer Geschichte. Wir möchten durch unsere Geschichten diesen Kindern ein Mindestmaß an Würde zukommen lassen und sicherstellen, dass kein Kind je vergessen wird.

Jede/r soll die Namen und die Schicksale dieser Kinder kennen. Dafür steht schutzlos-wehrlos e.V.

Es wird noch Jahre benötigen, um alle Schicksale der kleinen Seelen zusammenzutragen, denen niemand geholfen hat.

Wir sensibilisieren!
Mit den Geschichten möchten wir aufzeigen, dass es sich nicht, wie so oft angenommen, um tragische Einzelfälle handelt. Wir möchten die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, welches Leid viele Kinder in unserer Mitte ertragen müssen. Dies geschieht nicht „irgendwo im Nirgendwo“, es passiert mitten unter uns. Aus den Geschichten geht ganz deutlich hervor: Es gab beinahe immer eine Reihe von Anzeichen, doch diesen wurde nicht ausreichend Beachtung geschenkt. Wir möchten auf dieser Gedenkseite die Öffentlichkeit dazu aufrufen, sensibler auf ihr Umfeld zu achten,  Anzeichen wahrzunehmen und entsprechend zu handeln.

Wir informieren!
Inzwischen sind wir auch zu einer Anlaufstelle für Überlebende geworden, die Hilfe suchen, helfen oder berichten möchten. Ebenso für Menschen, die Rat suchen, weil ihnen in ihrem Umfeld eine Kindeswohlgefährdung aufgefallen ist, sie aber nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen oder wie zu handeln ist.

Daher widmen wir uns vermehrt der Präventions- und Aufklärungsarbeit. Wir möchten, dass jeder, der Hilfe sucht, weil er Misshandlungen erfahren muss, verzweifelt ist und in der Kindererziehung nicht weiter weiß oder von Gewalt in seinem Umfeld weiß, auch welche erhalten kann. Einfach und unkompliziert. Wir möchten Alternativen aufzeigen für jeden Menschen, der Gewalt anwendet. Wir möchten aufklären und warnen.

Wir ermöglichen eine würdevolle Ruhestätte!
Werden Babyleichen gefunden, weil ihre Eltern sich ihrer Neugeborenen entledigt haben, möchten wir diesen Kindern eine würdevolle Bestattung ermöglichen. Nur wenigen Kindern wird dies bisher zuteil. Meist verschwinden sie so anonym wie sie gekommen sind.

Über allem steht, dass wir aus den Fehlern der Vergangenheit Lehren ziehen und es in der Zukunft besser machen möchten. Die Erinnerungen an die toten Kinder helfen uns dabei, die Kraft aufzubringen, jeden aufzuklären.